Wussten Sie, dass Ihr Internet Browser veraltet ist? Ihr Browser ist veraltet und wird vermutlich nicht mit unserer Webseite kompatibel sein. Sie finden eine Liste mit den beliebtesten Browsern unten. Klicken Sie auf die Icons um zur Downloadseite zu gelangen. Mit dem Schließen dieses Fensters akzeptieren Sie, dass Ihre Nutzungserfahrung auf dieser Webseite gemindert sein könnte.
Automotive Fahrzeug-    technik   Fahrzeug-    elektrik /-elektronik    Elektro &Elektronik Maschinenbau Medizin & Hygiene Haushalt Bau Möbel Sport &Freizeit WeitereMärkte        Metall-substitution Tribologie Leichtbau Flamm-schutz Wärmeleit-    fähigkeit  Elektrische-Leitfähigkeit Farbe Weich / Zäh bis     Hart / Steif Lebensmittel-       kontakt Trinkwasser-      kontakt Weitere Anfor-       derungen

Über Bada

Seit 1998 fertigt die Bada AG hochwertige technische Thermoplaste und thermoplastische Elastomere für so unterschiedliche Branchen wie Automobil, Elektronik, Sport und Freizeit, Bau, Möbelherstellung, Medizintechnik und Haushaltswaren. Dabei haben wir uns bei unseren internationalen Kunden als innovativer Spezialcompoundierer und flexibler Serviceanbieter etabliert: Mit modernster Produktionstechnologie in effizienten Abläufen entwickelt unser hoch qualifiziertes, dynamisches Team Compounds mit genau den Eigenschaften, die für die gewünschte Kundenanwendung erforderlich und für ihre Funktion entscheidend sind. Unsere maßgeschneiderten Kundenlösungen liefern wir in konstant hochwertiger Qualität und dank unseres weit gestreckten Vertriebsnetzes auf kürzesten Wegen in die ganze Welt.



Unsere innovativen Produkte für Ihre höchsten Ansprüche

Unsere innovativen Produkte sowie Hochleistungs- und Hochtemperaturkunststoffe, maßgeschneidert und nach Kundenwunsch modifiziert.

Entdecken Sie die Welt der Bada-Produkte!


News

30.04.2020

Auch die Covid-19 Krise zeigt, es geht nicht ohne den Werkstoff des 21. Jahrhunderts. Kunststoffe im Allgemeinen und veredelten Kunststoffen im Besonderen, mit spezifischen Eigenschaften und Zulassungen. Aktuell werden die Möglichkeiten zur schnellen Herstellung von anwendungsorientierten Mischungen, den sogenannten Compounds nicht zuletzt bei der Herstellung von Lebensrettenden oder –erhaltenden Geräten in der Medizintechnik nachgewiesen.

COMPOUND LÖSUNGEN IM STANDARD UND DER SPEZIALITÄT - SCHNELL UND FLEXIBEL

Medizin & Hygiene, Maschinenbau, Automobil, Bau,… - ganz gleich, um welche Branche oder Anwendung es sich handelt, die Bada AG ist auch in der aktuellen Corona-Krise mit Entwicklungs- und Fertigungskapazität durchgehend präsent.

„Die Erfahrung aus der Finanzkrise vor 10 Jahren lehrt uns, dass wir heute an morgen denken müssen und unsere Kunden bei jeder noch so kleinen Chance, die sich Ihnen bietet, maximal und flexibel unterstützen, damit sie ihre und unser aller Zukunft sichern können“ sagt Andreas Schettler, Vorstand der Bada AG.  „Unser täglicher Antrieb ist es Materialien, unabhängig von der Komplexität der Zusammensetzung, schnell und zuverlässig zu entwickeln und zu liefern, da es häufig im übertragenen Sinn um das Überleben geht“.

OB COVID-19 ODER POLYAMID VERFÜGBARKEIT – DIE VERSORGUNGSSICHERHEIT STEHT AN ERSTER STELLE

Nicht zuletzt über durchgängige Lieferketten durch gefestigte Verbindungen rund um den Globus, kann die Bada selbst eine kurzfristige Verdoppelung der Bedarfe von, in Medizingeräten eingesetzten und zugelassenen Materialien abdecken. 

Auf der anderen Seite sind es in Krisenzeiten wie dieser gerade auch die temporär zurückgehenden Bedarfe, die entsprechend gehandhabt werden müssen und die eine höchst mögliche Flexibilität in der Beschaffung und Planung fordern. Durch enge Abstimmung und bestmögliche Kommunikation mit ihren Partnern auf der Kunden- wie auch der Lieferantenseite, sieht die Bada AG hier eine große Chance mögliche Auswirkungen für alle auf ein vertretbares Niveau zu reduzieren.

LOKAL FÜR GLOBAL - Die Bada AG entwickelt und produziert Compounds auf Basis aller technischen und hochtemperaturbeständigen Thermoplaste von PA, PBT, ABS, PC und ASA, auch in allen denkbaren Blends, bis PPA, PPS und PEEK, um nur einige zu nennen. Für unterschiedlichste Anforderungen und Verarbeitungsverfahren, bis hin zum aktuell am häufigsten diskutierten Verfahren, dem 3D Druck.

Das zweite Standbein im Produktportfolio sind Compounds auf Basis der weichen Materialien TPE-S, TPE-E, TPU und TPV und kann in der Kombination durchaus als Besonderheit bezeichnet werden.

„Trotz der Krise fühlen wir uns für die vor uns liegenden Veränderungen des Marktes sehr gut vorbereitet“ wagt Schettler eine optimistische Prognose.

21.01.2020

Bada auf der Interplastica in Moskau - 28. bis 31. Januar 2020

Die Interplastica ist eine Fachausstellung für Kunststoff- und Gummiverarbeitung und die führende Industrieplattform in der Region Moskau. Sie bietet einen repräsentativen Überblick über Maschinen und andere Ausrüstungsgegenstände für die Kunststoffindustrie wie Kunststoffverarbeitungs- und Kunststoffrecyclinganlagen, Schweißmaschinen, Mess-, Regel- und Steuerungstechnik, Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe, Kunststoff- und Gummierzeugnisse sowie Lagerhaltungs- und Logistiktechnik. Von der Interplastica angesprochen werden Vertreter der Branchen Kunststoff, Chemie, Maschinenbau und viele mehr. Die starke internationale Ausrichtung der Messe ermöglicht es den Besuchern sich über Innovationen aus allen Teilen der Welt zu informieren und speziell auf den russischen Markt zugeschnittene Angebote einzuholen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch - Stand 2.3C18

14.01.2020

Maßhaltiges und hochgenaues TPU für dickwandige Bauteile

Abriebfestigkeit, Chemikalienbeständigkeit, Dichtwirkung und höchste Dehnungsraten ohne zu reißen, wird dies benötigt, kommt an TPU nicht vorbei. Die Vorzüge der thermoplastischen Urethane sind unbestritten und in vielerlei Hinsicht durch andere Polymere unerreicht.

Wer allerdings schon einmal ein weiches TPU verarbeitet hat, kennt das Problem, dass Entformung und Verarbeitung eine Herausforderung an Mensch und Maschine darstellen. Gerade bei Wanddickensprüngen und schwierig zu entformenden Bereichen ist bei weichem TPU das Entformen eine Kunst. Abhilfen, wie Ausblasen oder Entformungshilfsmittel helfen meist nur bedingt.

Auch führen bei TPU Wanddickensprünge und dickwandige Bereiche schnell zu Einfallstellen oder unrunden Bauteilen. Ist eine Planparallelität oder ein Rundlauf gefordert, so kann dies den Anwender sehr schnell verzweifeln lassen, da die hohe Schwindung und vergleichsweise schwierige Verarbeitung eines herkömmlichen TPU’s hier dem Anwender entgegen spielen.

An der Stelle setzt die Neuentwicklung der Bada AG an. Eine neue Produktgruppe von TPU’s gefüllt mit neuentwickelten, speziell kompatibilisierten Glaskugeln lässt diese Typen sich wie herkömmliches TPU in Sachen Dehnung und Flexibilität verhalten, geht es aber ins Werkzeug, so sind diese Typen in Sachen Verarbeitung, Schwindung, Einfallstellen und Entformung dem herkömmlichen TPU haushoch überlegen und das bei einem wirtschaftlich attraktiveren Preis. Auch nimmt die bekannte Klebrigkeit der weichen TPU Typen ab. So sind Werkzeugriffe mit TPU als Griffmaterial plötzlich wesentlich angenehmer zu halten und dies bei gleicher Chemikalien- und Ölbeständigkeit.

Die Vor- und natürlich auch Nachteile sind in anhängendem Diagramm visualisiert.

Interesse geweckt? Neben den dargestellten Vorteilen bietet Ihnen die Bada AG die Kompetenz diese Produkte fertig eingefärbt zu liefern, so sind Maschinengriffe und Bauteile fertig eingefärbt herstellbar. Die Farben können deckend oder auch transluzent hergestellt werden. Anhängend finden Sie ein Foto einer Type in Shorehärte 80A mit 20% Glaskugeln eingefärbt in mehreren Kundenfarben.

16.12.2019

Mit den besten Wünschen…

… zu Weihnachten und zum neuen Jahr bedanken wir uns herzlich für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und freuen uns auf tolle gemeinsame Projekte im Jahr 2020.


Bada – unser Name ist Synonym für kompromisslose Qualität

Unsere Zertifikate sind der unabhängige Nachweis für unsere Qualität, Zuverlässigkeit und unser nachhaltiges Wirtschaften. Dabei wird unser integriertes Managementsystem jedes Jahr nicht nur von internen Auditoren überprüft, sondern auch von mehreren unabhängigen externen Auditoren. Bevor ein Managementsystem zertifiziert werden kann, muss man es erst einmal aufbauen und leben. Dabei entspricht es unserem Selbstverständnis, dass wir uns ausgehend von stabilen Prozessen kontinuierlich weiterentwickeln, um so nachhaltigen Erfolg für uns und unsere Kunden zu gewährleisten. Auf dieser Basis bleibt Bada auch weiterhin ein zuverlässiger und flexibler Partner für höchste Ansprüche.


Wir sind zertifiziert

ISO 16949
EMAS
ISO 14001